Energie innovativ: Das Großwärmepumpenforum in Zürich

Branchenkenner warten gespannt auf das diesjährige Großwärmepumpenforum, bei dem Experten und Verantwortliche ihre Informationen rasch und bequem austauschen können.

BildBald ist es wieder soweit: Von 7. bis 8. Mai 2019 findet in Zürich das internationale Großwärmepumpenforum statt. Wie bei themenverwandten Veranstaltungen in Österreich oder Deutschland erwartet man auch in der Schweiz zahlreiche Interessierte, wobei die Zielgruppe vor allem Verantwortliche für Projektentwicklung, Planung, Ausführung und Energiedienstleistung, Elektrizitäts-, Nah- sowie Fernwärmeversorger aber auch Politiker aus Gemeinde, Stadt und Land umfasst. Natürlich sind auch die Wohnungswirtschaft, das Bau- und Siedlungswesen sowie die Industrie an der Realisierung von Großwärmepumpen zur Lösung im Wohn- und Siedlungsbau in kommunalen sowie industriellen Bereichen interessiert und daher empfanden die Veranstalter des Forums auch gerne Vertreter dieser Branchen.

Spannend ist heuer ebenso, dass die Tagung in Zürich auf Initiative der Verbände Wärmepumpe Austria, Bundesverband Wärmepumpe und der Fachvereinigung Wärmepumpe Schweiz zustande gekommen ist. Demnach erwartet man ein besonders breit gefächertes Publikum sowie eine große Themenvielfalt. Nachdem der Andrang bei vergangenen Konferenzen enorm groß war und die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt man Interessierten, sich früh genug anzumelden und Anreise sowie Unterkunft möglichst bald zu organisieren. Wo das Forum, welches als Wanderkonferenz konzipiert ist, im kommenden Jahr stattfinden wird, ist noch nicht fixiert. Nach St. Gallen im Jahre 2016, Köln im Jahre 2017 und Wien im vergangenen Jahr folgt heuer mit Zürich jedenfalls wieder ein Schweizer Veranstaltungsort.

Man darf aber jetzt schon gespannt sein, was die Experten aus den drei Ländern zu Themen wie Luftwärmepumpe und Großwärmepumpe zu berichten haben.

Mit welchen Entwicklungen in den kommenden Jahren gerechnet wird, welche Förderungen es gibt, warum ein Heizkostenvergleich sinnvoll ist und alles über die Funktionsweise einer Wärmepumpe erklärt der österreichische Experte “Wärmepumpe Austria” auf seiner Internetseite www.waermepumpe-austria.at. Interessierte erhalten hier Informationen über Videos oder können einen Profi in der näheren Umgebung direkt kontaktieren.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wärmepumpe Austria
Herr Siegfried Kopatsch
Bockgasse 2a
4020 Linz
Österreich

fon ..: +43 (0)732 600 300
fax ..: +43 (0)732 600 200 90
web ..: https://www.waermepumpe-austria.at/
email : office@waermepumpe-austria.at

Der Verband Wärmepumpe Austria (WPA) ist ein Branchenverband mit Sitz in Linz, der seit 2012 besteht. Zurzeit sind über 90% aller Wärmepumpenhersteller in Österreich, alle Elektrizitätsversorgungsunternehmen über den Verband “Österreichs Energie” sowie Zuliefer- und Bohrunternehmen durch den Verband Wärmepumpe Austria organisiert.

Unser Ziel für die Zukunft ist, mit der außerordentlichen Installationspartner-Mitgliedschaft weitere Installationsbetriebe mit an Bord zu holen.

Auf unserer Website erfahren Interessierte alles zur Funktionsweise von Wärmepumpen sowie Fördermöglichkeiten und unsere Firmenpartner.

Pressekontakt:

Wärmepumpe Austria
Herr Siegfried Kopatsch
Bockgasse 2a
4020 Linz

fon ..: +43 (0)732 600 300
web ..: https://www.waermepumpe-austria.at/
email : presse@romanahasenoehrl.at